Stadtwerke Saarbrücken » Versorgung » Fernwärme » Primärenergiefaktor und Hocheffizienzbescheinigung

Primärenergiefaktor und Hocheffizienzbescheinigung

Primärenergiefaktor der Fernwärme

Der Primärenergiefaktor für das Fernwärmeversorgungssystem in Saarbrücken beträgt 0,49. Der Wert für die Fernwärme unseres Vertriebspartners Energie SaarLorLux wurde im August 2015 neu berechnet und durch das Büro für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) zertifiziert

Was ist der Primärenergiefaktor? 

Der Primärenergiefaktor ist ein Wert für die Effizienz der Energieerzeugung. Er beschreibt das Verhältnis von eingesetzter Primärenergie zu Nutzenergie. Je niedriger der Primärenergiefaktor ist, desto energiesparender und umweltschonender wird die Nutzenergie, hier die Fernwärme, erzeugt. Betrachtet wird dabei die gesamte Energiemenge, die notwendig ist, um ein Gebäude zu beheizen und mit Warmwasser zu versorgen. Darin enthalten sind auch die Verluste, die durch Förderung, Transport und Umwandlung der Energie außerhalb der wärmeversorgten Wohn- oder Gewerbeobjekte entstehen.Die Fernwärme unseres Vertriebspartners Energie SaarLorLux liegt in Saarbrücken mit einem Wert von 0,49 deutlich niedriger als Heizöl und Erdgas mit einem Primärenergiefaktor von 1,1 oder Strom mit 2,4.

 

Wofür benötigt man den Primärenergiefaktor?

Der Primärenergiefaktor ist für alle Hauseigentümer und Architekten wichtig, die in Saarbrücken Neubauten oder Renovierungen planen, die mit Fernwärme beheizt werden. Denn je geringer der Primärenergiefaktor, desto niedriger sind die gesetzlichen Anforderungen an die Dämmung von Dach, Fenster und Wänden. Hier steckt bei Bau oder Umbau also ein erhebliches Sparpotential.

 

Primärenergiefaktor und Energiepass

Der Primärenergiefaktor ist auch für die Erstellung des Energiepasses eine grundlegende Information. Und auch hier wirkt sich der Spitzenwert der Saarbrücker Fernwärme positiv aus, schließlich lassen sich energetisch günstig bewertete Gebäude besser verkaufen oder vermieten.

 

Hocheffizienzbescheinigung 

Die durch das Netz der Stadtwerke Saarbrücken gelieferte Fernwärme ist hocheffizient im Sinne des Erneuerbaren-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG). Dies bedeutet, dass mehr als 50 % der Fernwärme in hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen produziert werden. Im Vergleich zu einer getrennten Produktion von Strom und Wärme sparen diese Anlagen mehr als 10 % der Primärenergie ein. Für Bauherren ist dies eine weitere Möglichkeit zur Reduzierung der Kosten, da die Fernwärme eine umweltfreundliche Alternative zur gesetzlichen Nutzungspflicht für Wärme aus erneuerbaren Energien darstellt.