Glossar

Was bedeutet Nachhaltigkeit? Wie funktioniert Kraft-Wärme-Kopplung? Was ist eine GWh? Unser Glossar erklärt die wichtigsten Begriffe im Zusammenhang mit Energieerzeugung.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

Kohlendioxid (CO2)

Kohlendioxid ist ein farbloses, nicht brennbares Gas, das in der Luft und in Mineralquellen vorkommt. Es entsteht als Hauptprodukt aus jeder Verbrennung und ist das wichtigste anthropogen erzeugte klimawirksame Spurengas. Ein Anstieg des CO2-Anteils in der Atmosphäre verursacht neben anderen Treibhausgasen eine weitere Erwärmung der Erdatmosphäre, was unter dem Begriff des Treibhauseffektes bekannt ist.

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Kraftwerke, die nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsprinzip (KWK) arbeiten, wird neben Strom auch nutzbare Wärme erzeugt. Diese Wärme wird entweder zu Heizzwecken oder für die industrielle Produktion verwendet.  
Vorteil der KWK-Anlagen ist die Vermeidung von ungenutzter Abwärme, die sonst über Kühltürme an die Umwelt abgegeben wird. Dadurch verbessert sich der Wirkungsgrad eines Kraftwerks auf über 80 %. Auch bei modernen konventionellen Kohlekraftwerken werden lediglich Wirkungsgrade von ca. 45 % erreicht. Außerdem wird durch KWK ein größerer Anteil der eingesetzten Energie genutzt und der Brennstoffbedarf verringert sich.