Stadtwerke Saarbrücken » Die Saarbrücker Stadtwerke empfehlen: Bei strengem Frost Wasserzähler schützen

Die Saarbrücker Stadtwerke empfehlen: Bei strengem Frost Wasserzähler schützen

Montag, 26. Februar 2018

Bei der klirrenden Kälte raten die Stadtwerke Saarbrücken allen Hausbesitzern, die Leitungen und Zähler vor Frost zu schützen.

Die Wasseruhren sind in Zählerschächten, Garagen, ungeheizten Kellerräumen oder in Hausanschlusskästen oft dem Frost ungeschützt ausgesetzt. „Gefriert das Wasser, dehnt es sich aus und bringt das Zählerglas zum Platzen“, beschreibt Stefan Keller, Bereichsleiter Wasser der Stadtwerke Saarbrücken, die Problematik. Wärmedämmendes Material wie Mineralwolle, Schaumstoff oder auch Baumwollsäcke reichen meist aus, damit die Zähler unbeschadet überwintern können. Im Außenbereich liegende Leitungen, Wasserhähne und Ventile sollten geleert werden. „Dazu den Haupthahn schließen, Wasserhähne öffnen und das Wasser abfließen lassen“.

In ungeheizten Räumen wie im Keller, sollten die Fenster im Winter geschlossen bleiben. „Wer sicher gehen will, sollte auf Frostwächter setzen“, empfiehlt Keller. Solche Frostwächter sind thermostatgesteuerte Heizgeräte, die das Einfrieren von Leitungen und Zählern vermeiden.

Rechtlich gesehen hat jeder Kunde die Pflicht, die Zähler ausreichend vor Frost zu schützen. Die Kosten für einen Zählerwechsel im Schadensfall betragen rund 200 Euro.