Stadtwerke Saarbrücken » Trotz Hitze wird das Wasser in Saarbrücken nicht knapp

Trotz Hitze wird das Wasser in Saarbrücken nicht knapp

Montag, 26. Juni 2017

Die heiße und trockene Periode sorgt mancherorts für Probleme in der Trinkwasserversorgung. Über das 837 Kilometer lange Trinkwassernetz versorgen die Stadtwerke Saarbrücken 42.000 Haushalte mit Trinkwasser. Die Stadtwerke Saarbrücken fördern Grundwasser aus Bohrungen und Brunnen. Auch bei lang anhaltender Trockenheit ist die Trinkwasserversorgung gewährleistet. Der Tag mit dem höchsten Trinkwasserverbrauch in 2017 war der 20. Juni mit 38.000 Kubikmetern. Der höchste Verbrauch der letzten zehn Jahre war der 3. Juli 2017 mit 44.000 Kubikmetern. 

Die Stadtwerke Saarbrücken Netz versorgen über ihre Wasserwerke in Rentrisch und St. Arnual sowie aus den Wasserwerken Blickweiler und Wolfersheim die Landeshauptstadt mit Trinkwasser bester Qualität. In 2016 verbrauchten die Saarbrücker knapp 12 Millionen Kubikmeter Wasser. Der Tagesdurchschnittsverbrauch liegt bundesweit bei 110 Litern pro Person.

Darüber hinaus beliefern die Stadtwerke Saarbrücken GmbH über ihr Tochterunternehmen Wasserwerk Bliestal GmbH insgesamt 29 Stadt- und Gemeindeteile im Saarpfalz-Kreis mit Trinkwasser aus dem 120 Quadratkilometer großen Wasserschutzgebiet.